CAT.7 2017-06-12T15:12:49+00:00

CAT Netzwerkverkabelung

Bei der Verlegung von Netzwerkverkabelung wird oftmals am falschen Platz gespart. Denn auch wenn heute noch zahlreiche netzwerkfähige Geräte auf dem Standard Cat.5 basieren, sollte bei einer Neuinstallation der Netzwerkverkabelung nicht mehr auf diesen alten Standard zurückgegriffen werden. Aktuell und auf die Zukunft ausgerichtet ist hier der Kabelstandard CAT.7, der zahlreiche Vorteile bietet.

CAT.5, CAT.6, CAT.7 – was bedeutet das?

Die Bezeichnungen für die Kategorie von Netzwerkkabeln wird international mit CAT.5, CAT.6 und CAT.7 angegeben, wobei es zu jeder Kabel Art noch Untergruppen gibt. Grob gesagt unterscheiden sich diese Kabel in zwei Punkten: Der Frequenz, in der Daten gesendet werden können und in der Abschirmung. Bei allen modernen Netzwerkkabeln, die mit Kupferdraht ausgestattet sind, handelt es sich um sogenannte Twisted Pair-Kabel. Bei diesen Kabeln werden jeweils zwei Leitungen miteinander verdrillt, um die Störanfälligkeit durch elektromagnetische Felder zu verringern. Je höher die Kategorie Nummer eines Kabels ist, desto leistungsfähiger ist es. CAT.7 stellt hierbei die modernste derzeit gebräuchliche Netzwerkverkabelung dar. Die entsprechenden Industriestandards legen fest, dass Netzwerkkabel grundsätzlich abwärtskompatibel sein sollen, also ein älteres Gerät auch über ein neueres Kabel, wenn auch mit teilweise erheblichen Geschwindigkeitseinbußen, verwendet werden kann.

Welches Spezifikationen bieten die unterschiedlichen Netzwerkkabel?

  • CAT.5 Kabel sind in der Lage, Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit sind damit möglich. Neben der relativ geringen Geschwindigkeit bieten diese Netzwerkkabel auch eine vergleichsweise geringe Abschirmung
  • CAT.6 bietet mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 GBit eine erheblich höhere Datenübertragungsrate. Allerdings ist auch hier die Abschirmung gegenüber elektromagnetischer Strahlung vergleichsweise gering, was sich negativ auf die Übertragungsqualität auswirkt
  • CAT.7-Verkabelung bietet neben der hohen Übertragungsgeschwindigkeit zwei weitere Vorteile. Die verwendeten Kupferkabel sind dicker, was den Übertragungswiderstand deutlich senkt, zudem sorgt die deutlich verstärkte Abschirmung für eine geringere Anfälligkeit gegenüber Störfrequenzen

Zwar ist eine Netzwerkverkabelung mit CAT.7-Kabeln teurer als die Variante mit CAT.5-Kabeln. Aber gerade im Hinblick auf die steigende Datenrate bei zahlreichen Anwendungen sollte hier trotzdem immer die hochwertigere Variante zum Einsatz kommen. Als Alternative für hohe Geschwindigkeiten steht zudem die Möglichkeit offen, die Netzwerkverkabelung durch eine Glasfaserverkabelung zu realisieren – allerdings ist diese LWL Verkabelung nicht nur deutlich teurer, sondern auch nicht in allen Anwendungsbereichen notwendig.

Unser IT Service in Düsseldorf und Frankfurt für Ihr Netzwerk

Unsere Netzwerktechniker beraten Sie gerne, wenn es um die optimale Planung und Umsetzung eines Netzwerks geht. Denn neben den Kosten haben wir auch immer den optimalen Nutzen Ihrer EDV im Blick. Deswegen planen unsere Netzwerktechniker gemeinsam mit Ihnen nach Ihren Wünschen und orientiert an Ihrem Bedarf die beste Lösung für Ihr Unternehmen.

Cat.7 Netzwerk Technologie
Alle gängigen Netzerktypen verfügbar
von 100 MBit bis 10 GBit over CAT
Bundesweit Netzwerkverkabelung ohne Anfahrt und zu fairen Preisen!